Markus Reichel mit Blick auf Reichstagsgebäude

Besuch im Bundestag

Ich möchte offen, transparent und dialogorientiert Politik machen. Daher freue ich mich besonders, wenn mich Dresdnerinnen und Dresdner aus meinem Wahlkreis in Berlin besuchen und wir die Möglichkeit haben, uns im Deutschen Bundestag persönlich auszutauschen. Im Folgenden gebe ich einen Überblick über die verschiedenen Angebote dafür.

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Coronavirus SARS-CoV-2 finden derzeit keine Besuche im Deutschen Bundestag statt. Ich bitte um Verständnis dafür. Bitte kontaktieren Sie mich dennoch, wenn Sie einen Besuch planen wollen. Wir bleiben mit Ihnen in Kontakt und informieren Sie, wenn es wieder losgeht.

Kontakt:

Wahlkreisbüro Dresden

Stefan Doroba

Telefon: 0351 497 76555

E-Mail: markus.reichel.wk@bundestag.de.

Persönliches Gespräch

Persoenliches Gespraech

Gern begrüße ich Gäste aus meinem Wahlkreis zu einem persönlichen Gespräch in den Gebäuden des Deutschen Bundestages. Hier gibt es nicht nur Zeit für Fragen und Anliegen aus Dresden. Ich berichte von meiner Arbeitswoche, erläutere die Abläufe der parlamentarischen Arbeit und zeige auch gern die einzelnen Arbeitsorte – zum Beispiel das Paul-Löbe-Haus, wo die Ausschüsse tagen.

Das persönliche Gespräch eignet sich besonders für Schulklassen, die als Teil des Politikunterrichts nach Berlin reisen. Dafür kann ein Fahrtkostenzuschuss beantragt werden. Bei Interesse an einem solchen Besuch melden Sie sich bitte bei meinem Dresdner Büroleiter Stefan Doroba unter Tel: 0351 497 76555 oder E-Mail: markus.reichel.wk@bundestag.de.

Informationsvortrag

Reichstagsgebaeude_Fotografin Simone M Neumann

Das persönliche Gespräch kann mit einem Informationsvortrag im Plenarsaal des Deutschen Bundestages kombiniert werden. Wenn keine Plenarsitzungen stattfinden – also beispielsweise montags, dienstags sowie in sitzungsfreien Wochen – erläutert dort der Besucherdienst des Deutschen Bundestages die Aufgaben, Arbeitsweise und Zusammensetzung des Parlaments sowie Hintergründe zu Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes. Der Informationsvortrag dauert etwa 45 Minuten und kann ebenfalls über mein Dresdner Büro angefragt werden.

Besuch einer Plenarsitzung

Plenarsaal_Fotografin Simone M Neumann

Im Plenarsaal des Deutschen Bundestages finden die Debatten des Parlaments statt: Hier werden neue Gesetze vorgestellt, hier wird gestritten und hier wird abgestimmt. In einer Sitzungswoche kann das persönliche Gespräch auch mit dem Besuch einer Plenarsitzung kombiniert werden. Dabei können Sie etwa eine Stunde lang live eine Debatte von der Besuchertribüne aus verfolgen. Diese Plätze sind heiß begehrt – daher ist eine möglichst frühe Anmeldung mindestens ein halbes Jahr vorher zu empfehlen. Bitte melden Sie sich bei Interesse in meinem Wahlkreisbüro in Dresden.

Besuch der Reichstagskuppel

Reichstagskuppel, Fotograf: Siegfried Bueker

Direkt über den Sitzungsräumen der Bundestagsfraktionen befindet sich der imposante Glasbau des Architekten Sir Norman Foster. Rund 3.000 Quadratmeter Glas sind in der Kuppel verarbeitet. Der Konus im Inneren der Kuppel reflektiert mit 360 Spiegeln das Sonnenlicht und versorgt damit den darunter gelegenen Plenarsaal mit Tageslicht. Die Kuppel ist begehbar und gewährt in 40 Metern Höhe einen beeindruckenden Blick über die Hauptstadt.

Planspiel für Jugendliche

Fotograf: Achim Melde

Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse können beim Planspiel „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages kennenlernen. Die Jugendlichen übernehmen dabei die Rollen von Abgeordneten und simulieren den Weg der Gesetzgebung. Das Planspiel wird montags und dienstags von 8 bis 14.30 Uhr für Gruppen mit 25 bis 45 Personen veranstaltet. Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt beim Besucherdienst des Deutschen Bundestages unter Tel. 030 227 32013 oder E-Mail: planspiel@bundestag.de. Mehr Infos: https://www.bundestag.de/planspiel_anmeldung

Politische Bildungsfahrt

Paul Loebe Haus_Fotografin Friederike Schleinitz

Zusätzlich zu den bereits genannten Angeboten gibt es die Möglichkeit einer zweitägigen politischen Bildungsreise, die durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) organisiert wird. Dazu kann ich dreimal jährlich bis zu 50 Dresdnerinnen und Dresdner aus meinem Wahlkreis einladen. Die An- und Rückreise sowie Verpflegung und Unterkunft im Doppelzimmer sind kostenlos. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fällt lediglich ein kleiner Eigenbetrag für Eintrittsgelder für Museen und Gedenkstätten an. Zum Programm gehören neben einem Informationsvortrag im Plenarsaal sowie einem persönlichen Gespräch mit mir Führungen und Besichtigungen von Ministerien, Museen sowie eine Stadtrundfahrt durch das politische Berlin. Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst frühzeitig in meinem Dresdner Büro an.

Eintagesfahrt

Marie Elisabeth Lueders Haus_Fotograf IK SoM

Politisch interessierte Dresdnerinnen und Dresdner können sich ebenfalls für eine Eintagesfahrt nach Berlin anmelden. Auf dem Programm, das mein Dresdner Büro organisiert, stehen dabei in der Regel ein Informationsvortrag im Reichstagsgebäude oder ein Plenarbesuch, die Besichtigung der Reichstagskuppel, ein Gespräch mit mir sowie eine Stadtrundfahrt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht am Nachmittag dann oft noch der Besuch eines Ministeriums, einer Ausstellung oder einer Gedenkstätte auf dem Plan. Die Kosten für Reise, Verpflegung sowie Eintritt sind selbst zu tragen. Bei Interesse bitte Anmeldung unter Tel: 0351 497 76555 oder E-Mail: markus.reichel.wk@bundestag.de.